.

Spritzschutzschellen

Einteilige Spritzschutzschelle, mit Anzugsmöglichkeit für geflanschte Rohrleitungen

Anwendungsbereiche von Spritzschutzschellen:

für die Montage an geflanschte Rohrleitungen zur Vermeidung von unkontrollierten Leckagen an Flanschdichtungen. Spritzschutzschellen sind eine Schutzmaßnahme für ungewollt austretende Flüssigkeiten die eine direkte Gefährdung und Belastung von Personen und der Umwelt begrenzen. Die Spritzschutz Schellen ermöglichen einen kontrollierte und gleichmäßige Abfuhr des Mediums. Diese kann abhängig von der Montage links oder rechts, einseitig parallel zur Rohrleitung sein.

Abmessungen der Spritzschutzschellen:

Durchmesser von 95 mm bis 285 mm
Nennweite DN 15 - DN150
Breite 38 mm
Materialstärke 0,7 mm
Lochung 8,2 mm

Die Rohrschellen mit innenliegende Arretiernocken, äußere einseitige Abfuhrsicken und beidseitig gebogene Verbindungslaschen und Überlappung sind im Anlieferungszustand flach.

andere Abmessungen auf Anfrage

Werkstoffe der Spritzschutzschellen:

austenitischen korrosionsbeständigen Stähle nach EN 10088-2

X5CrNi18-10   (1.4301)

Abnahmen / Zeugnisse:

Auf Wunsch liefern wir unsere Rohrbefestigungen mit Abnahmeprüfzeugnissen nach EN 10204 - 3.1
bzw. Werkszeugnissen nach EN 10204 - 2.2. Falls erforderlich, können Abnahmen durch TÜV oder andere
Abnahmegesellschaften sowie Kunden Audits bei uns im Haus durchgeführt werden.