.

Zweiteilige Rohrschellen

Zweiteilige Rohrschellen nach oder ähnlich DIN 3567 A, DIN 3567 B u.a.

Anwendungsbereiche von zweiteilige Rohrschellen:

  • für die Montage von Rohrleitungen in stehenden oder hängenden Positionen
  • für die Montage von Rohrleitungen auf Stahlträgern, Konsolen oder Montageschienen
  • für die Montage von Sprinkler- und VdS-Anlagen
  • für die Montage von Schildern
  • für die Montage von Bauelementen
  • für die Montage von Regen- und Bewässerungstechnische Anlagen
  • für die Montage auf Profilschienen
  • für die Montage im Zaunbau
  • für die Montage im Gerüstbau

Abmessungen der zweiteilige Rohrschellen:

Durchmesser von 12 mm bis 2.500 mm
Nenngrößen von 1/2" bis 60"
Breiten von 10 mm bis 600 mm
Lochungen von 5 mm bis 39 mm
Bohrungen von 5 mm bis  80 mm

Werkstoffe der zweiteilige Rohrschellen:

unlegierte Baustähle nach EN 10025-2

S235JR, S235JRC, S275JR, S355JR, S355J2

normalisierte, schweißgeeignete Feinkornbaustähle nach EN 10025-3

S275N, S275NL, S355N, S355NL

unlegierte und legierte Druckbehälterstähle nach EN 10028-2

P235GH, P265GH, P295GH, P355GH
16Mo3 (warmfester Werkstoff)
13CrMo4-5 (warmfester Werkstoff)

normalisierte, schweißgeeignete Feinkornbaustähle nach EN 10028-3

P275NH, P275NL1, P275NL2
P355N, P355NH, P355NL1, P355NL2
P460NH, P460NL1, P460NL2

austenitischen korrosionsbeständigen Stähle nach EN 10088-2

X2CrNiMoN22-5-3   (1.4462)
X5CrNi18-10   (1.4301)
X6CrNiTi18-10   (1.4541)
X6CrNiMoTi17-12-2   (1.4571)
X15CrNiSi25-21   (1.4841)

austenitischen hitzebeständige Stähle nach EN 10095

X15CrNiSi20-12   (1.4828)

andere Werkstoffe auf Anfrage

Weitere Informationen zum Korrosionsschutz, zur Oberflächen- und Wärmebehandlung, zur Vormontage und Beschriftung für Baustellen und zu Abnahmeprüfzeugnissen finden Sie auf unserer Übersichtsseite Rohrschellen